Startseite
Aktuelles
16 Thesen für PEGIDA
Wer ist G. Deckert?
Vor Ort (Kommunales)
Kommentare
De.-Brief 7-8/2016
De.-Brief 11-12/2015
De.-Brief 7-8/2015
De.-Brief 11-12/2014
De.-Brief 9-10/2014
De.-Brief 7-8/2014
De.-Brief 5-6/2014
De.-Brief 3-4/2014
De.-Brief 1-2/2014
Überfremdung
Buch: Hinter Gittern
Buchempfehlungen
Postkarten
Revisionismus / §130
Auschwitz/Oswiecim
Wannsee-Konferenz
Wulf-Anzeige
Recht
Spenden
Verweise
Videos
Kontakt

Deckert-Brief 7-8/2016

 

Deckert Stimme, 7-8/2016, Seite 6 

E. Huber: Von Morgenthau (US-Jude) zu Merkel (cdu/fdjsed) – Der gerade Weg in den Untergang --- 159 S., fester Einband, 16 €, Tübingen 2016

Bereits in 5-6, 2016 kurz bespro-chen. Weise erneut daraufhin, da wichtig, obwohl gewisse Schwä-chen festzustellen sind – Absiche-rung gegenüber „SYSTEM"…?

N. Fryre: 29. April 1945: Der Dachauer Blutsonntag – Ein ungesühntes US-Kriegsverbre-chen --- 160 S., fester Einband, 19, 90 €, Gilching/Obb. 2016

„brddr" Historiker bearbeiten solche Themen durchweg nicht! Es sind dann meist Ausländer. – Neben der Darstellung der Einnahme des La-gers Dachau – im Anhang der sog. Whitaker-Bericht, leider nur auf Englisch – findet sich neben Li-teratur- und Personenverzeichnis auch eine aufschlußreiche AA-Abhandlung (Die Judenfrage als Faktor der Außenpolitik im Jahr 1938) zur Auswanderung der Juden. Unklar ist mir, warum dies hier eingearbeitet wurde; S. 141 – 151. – Indes: Sehr empfehlenswert!

P. Schreyer: Wer regiert das Geld? Banken, Demokratie und Täu-schung – Eine Reise ins Zentrum der Macht --- 219 S., Bro-schureinband, 17,99 €, Frankfurt/M. 2016

Ein sehr aktuelle wie tiefschürfende Abhandlung mit zahlreichen Quel-lenhinweisen ( „Anmerkungen" – S. 185 – 212) sowie Literatur- und Personenverzeichnis. Gestellt ist die MACHT-Frage!!! Ohne Moos nix los! Ohne MACHT aber auch nicht!!! --- Sehr lesenswert.

Erneuter Hinweis! – WER die UN = Unabhängige Nachrichten

noch nicht bezieht, sollte dies unbedingt tun.- Pf. 101 706, (D) 46017 Oberhausen (Ruf/Fernbrief: 0202 – 840 132 / … - 84 87 057) – info@un-nachrichten,.de; www.un-nachrichten.de.

Rocker im Türkei-Konflikt - Einmal nationalistische Türken des „Osma-nen Germania Box-Club", zum an-deren Türkei-Kurden des „Bahoz" (Sturm"), hervorgegangen aus der „Red Legion", die von Jugendlichen der PKK gegründet worden sei. Schußwaffeneinsatz nicht unüb-lich… - Bereits im Frühjahr seien beide Gruppen im Raum Stuttgart, aber auch in Hessen übereinander hergefallen. Das Auftreten der Banden ähnle dem der „Hells An-gels" oder der „Bandidos".

Quelle: SPIEGEL 33/2016, S. 12

Brddr-Finanzen - a) Kreditauf-nahme in Milliarden €:

2009: 34, 2010: 44, 2011: 17, 2012: 23, 2013: 22; ab 2014 keine. ---- b) Zinsaus-gaben in Milliarden €: 2009: 38, 2013: 31, 2016: 24, 2017: 19, jeweils geplant. --- c) Staatsver-schuldung in % des BIP = Brut-toinlandsprodukt: 2009: 72, 2010: 81; geplant 69 in 2016 und 66 in 2017: - Das sog. Maastricht-Krite-rium beträgt 60%; dies soll bis 2020 erreicht werden. --- 2015 nahm der Staat 671, 7 Mrd. Euro an Steuern ein, darunter 227, 8 Mrd. an Lohn- u. Einkommenssteuer, 209, 4 Mrd. an MWSt, 45 Mrd. an Gewerbe-steuer, 39, 9 Mrd. an Energiesteuer, Soli 15, 8 Mrd., Tabak-steuer, 14, 6 Mrd. Grundsteuer 13, 1 Mrd, Versi-cherungssteuer 12, 4 Mrd. – Würde die MWSt um 1 % erhöht, bedeutet dies Mehreinnahmen von 11 Mrd. – Die Zahlen gehen auf eine Erhebung des BMF für das Jahr 2015 zurück.

Quelle: SPIEGEL 24/2016, S. 13 ff.

EU-Militärausgaben in Mrd. USD: GB

56, 2; Frankreich 46, 8; brddr 36, 7; Italien 21,6; Spanien 10,8; Polen 10,3; Niederlande 8,9; Schweden 5,3; Griechenland 4,7; Belgien 4; Dänemark 3,5; Finnland 3; Rumänien 2,5; Portugal 2,2; Österreich 2,1.

Quelle: SPIEGEL 34/2016, S. 42

Umverteilung

EU-Nettozahler in Milliarden € 2015 --- brddr 15,6 ; GB 12,7; Frankreich 6; Niederlande 4; Italien 2,7; Schweden 2,4; Belgien 1,5; Österreich 1; Dänemark 0,9; Finnland 0,5; Luxemburg 0,1; Zypern 0,02. --- Nettoempfänger: Polen10, 4; Tschechei 6; Rumänien 5,6; Griechenland 5,2; Ungarn 5; Spanien 4,8; Slowakei 3,3; Bul-garien 2,5; Portugal 1,1; Lettland o,8; Slowenien 0,6; Litauen 0,6; Irland 0,3; Estland 0,3; Kroatien 0,3; Malta 0, 04. --- Der BEXIT bedingt eine Neuaufteilung der EU-Zahlungen! Die soll auf dem EU-Gipfel in Preßburg beschlossen werden. Die Hauptlast des GB-Bei-trages müssen wir tragen; um die 30% # bis zu 4, 5 Mrd ab 2016.

Quelle: SPIEGEL 37/2016, S. 25

FONDS-Giganten

(verwaltetes Ver-mögen in Mrd. USD im Juni 2016): Blackrock/USA 4980; Vanguard/USA 3600; State Street/USA 2301; Fidelity …/USA 2100; J.P.Morgan/USA 1693; BNY Mellon/USA 1664; PIMCO/USA/D 1510; Capital Group/USA 1390; Gold-man Sachs/USA 1310; Prudential … /USA 1268 --- Quellen: Unternehmer-angaben

Quelle: SPIEGEL 34/2016, S. 73

Europas größte Stahlkonzerne /

Versand von Flachstahl in Mio. Tonnen 2015: 1) Arelor/Mittal* Eu-rope, Lux: 28; Thyssenkrupp Steel Europe, D: 12; Tata** Steel Europe, GB: 11; Voestalpine, Öst.: 5; Ilva, It.: 5; SSAB, inkl. Rauraruuki, Schwe-den: 5; US Steel Kosice, Slowakei: 4; Salzgitter Flachstahl, D: 4; Dil-linger Hütte, D: 2. --- * Mittal ist ein ind. Millardär! - ** Tata ist ein ind. Milliardär; die Tata-Gruppe, mit Sitz in Bombay/Mumbai, ist mittlerweile ein weltweit tätiger Mischkonzern…

Quelle: Spiegel 37/2016, S. 68

Abschiebungen/

Afghanistan will (angeblich) sowohl freiwillige Rück-kehrer als auch abgelehnte Asys deutlich unkomplizierter aufneh-men. Laut BuMi des Innern stimm-ten die afghanischen Verhand-lungsführer auch Flügen mit Char-termaschinen zu, in denen bis zu 50 Afghanen gleichzeitig zurückge-flogen werden können. „Berlin" ver-sichert in dem Papier, mögliche Ge-fahren für Rückkehrer, besonders für Frauen und Minderjährige, bei Abschiebungen zu berücksichtigen. Die Gespräche seien schwierig gewesen. Kabul wollte 2 Miliarden €, um die Rückkehrer zu „integrieren". Berlin lehnte ab und verwies auf die 430 Mio Hilfsgelder / Jahr… (seit wann?)

Quelle: SPIEGEL 37/2016, S. 22


Top

Günter Deckert – mit 32 Jahren einer der jüngsten Oberstudienräte (E / F) in Bad.-Württemberg / Opfer des Radikalenerlasses am 9. Nov. 1988 = | Existenzvernichtung --- Statt einer heutigen Pension von über 3500 € / Monat nur eine Kleinstrente von 930 €.