Startseite
Aktuelles
16 Thesen für PEGIDA
Wer ist G. Deckert?
Vor Ort (Kommunales)
Kommentare
Überfremdung
Brief - Sept. 2014
FREUET EUCH!
Ausländer
Asylanten Weinheim
Forderungen
Buch: Hinter Gittern
Buchempfehlungen
Postkarten
Revisionismus / §130
Auschwitz/Oswiecim
Wannsee-Konferenz
Wulf-Anzeige
Recht
Spenden
Verweise
Videos
Kontakt

 

Günter DECKERT – Ex-OStRat/Opfer des Radikalenerlasses = Existenzvernichtung

                                   Stadtrat NPD/DEUTSCHE Liste 1976 – 1999, Kreisrat NPD 1989 – 1999

„Sprecher der Aktion „Schweigende Mehrheit – keine weiteren Asylanten / Flüchtlinge hier und anderswo“

Guenter.Deckert@gmx.de --- www.guenterdeckert.de

Pf. 100 245

69442 Weinheim/B., im September 2014

 

An

Stadt Weinheim – Verwaltung und Rat

LRA Rhein-Neckar / Landrat u.a.

- den Medien und weiteren Dritten zur Kenntnis; Verbreitung erwünscht!!!

 

Guten Tag!

Was zur Zeit nicht nur in Weinheim über die Bühne geht, ist die Folge einer jahrelangen verfehlten, anti-deutschen Einwanderungspolitik! Ob „legal“ über die EG/EWG/EU – u. a. z. B. die Balkan-Zigeuner – oder „illegal“, getarnt als politisch Verfolgte, rassisch Verfolgte, religiös Verfolgte, sexistisch Verfolge usw., usw. – wer kennt all die Gründe, die erfunden wurden, um ein Bleiberecht zu erstreiten, auf UNSRE Kosten.

Die Kriege, Krisen, Unruhen und sozialen Ungerechtigkeiten gehen NICHT auf uns zurück!

Auf dem restdeutschen Boden = „brddr“ kann das Weltelend NICHT gelöst werden!

Wir sind NICHT das Weltsozialamt!

***** Siehe auch die anhängenden / anliegender Asyl- und Ausländer-Thesen/Forderungen  aus dem Jahr 1976 *****

 Das System und seine Medien haben ein geistig-politisches Klima geschaffen, das fast schon sbz-ddr-Format erreicht hat. - Die Bürger wagen nicht mehr, sich öffentlich zu äußern! Sie haben Angst von Ächtung, Ausgrenzung, Beschimpfung, Verunglimpfung bis hin zu tätlichen Angriffen und Besitz und Person. Wir haben es in der Tat wieder weit gebracht! --- Dieses Klima erzeugt zwangsweise Heuchelei und Scheinheiligkeit. „Nichts gegen Asylanten, Ausländer...! Aber nicht vor der Haustür!“ Ehrliche Meinungen sind das nicht! Der Grund dafür! Siehe zuvor.

Daher haben sich mittlerweile über 100 Bürger an mich gewandt und gebeten, der schweigenden Mehrheit ein Gesicht und eine Stimme zu geben. --- Mein „Ruf“ ist schon lange ruiniert worden durch dieses kaputter, anti-deutsche System und seine undemokrötischen Hofmedien; u.a. verweigern MM, WN/OZ, RNZ schon jahrelang die Veröffentlichung von Zuschriften von mir! Und daher lebt es sich nach Busch „leicht und unbeschwert“. Ich kann es mir daher erlauben, offen das auszusprechen und zu schreiben, was die Mehrheit denkt und im besten Fall nur im engsten Kreis sagen kann / will.

 Es reicht! Nicht nur für Weinheim! Wir haben bereits genügend Ausländer / Asylanten!

Keine weitere Versiegelung von Ackerland und Freizeitbereichen! – Die grünroten Heuchler, angeblich Umweltbewußte, sind dafür!!! Mehr Menschen, mehr Energie, mehr Dreck/Müll, mehr Versiegelung, mehr Multi-Kulti-Kriminalität. Wir haben genügend „eigenes Gesockse“. Wir brauchen  keine ausländischen Abzocker / Ent-Reicherer und Verbrecher!!!

Mannheim hat genügend leerstehende Kasernen, die der RN-Kreis über den Bund oder die Stadt, sofern schon Eigentümer, anmieten kann. In Mannheim bei derzeit rd. 60.000 „Fremden“ fallen ein paar hundert mehr nicht auf.

Da alle für kleinere Einheiten sind, warum nicht das grüne Schriesheim, das grünrote Ladenburg, die Hemsbacher Kirchenfreunde, die „bürgerlichen“ Heddesheimer belasten, um nur einige größere Gemeinden im Nordteil des Kreises zu erwähnen.

Ich gehe indes weiter! Keine weiteren Asylanten, Flüchtlinge hier und anderswo! Änderung der Gesetze im Sinne des Anhanges, u.a. Austritt aus der EU – die „Freizügigkeit“ wird systematisch mißbraucht! -, Asyl nicht als einklagbares Recht; der Rechtsstreit kann sich jahrelang hinziehen und er kostet unser aller Geld!

Einführung einer Asyl- und Flüchtlingssteuer, die man, ähnlich der Kirchensteuer, verweigern kann. Keine weitere Belastung des NIE befragten Souveräns!!!

Bürgerbefragung zu diesem Thema! --- Ich bin mir bewußt, daß eine übergroße Mehrheit unsere Forderungen unterstützen würde und den selbst ernannten Gutmenschen der Rentrops, der Griechen-Stellas, der Utes N.... usw.. die ROTE Karten zeigen würde. Davor haben die anti-deutschen Systemlinge eine Höllenangst!!!

Da indes die entscheidende Änderung nur ganz oben, d.h. über den Bundestag, erfolgen kann, muß der Wähler umdenken und umschwenken. Wenn er das NICHT tut, braucht er sich nicht beklagen, wenn die vom ihm geförderte und gestützte Politik unten ankommt mit Folgen, die er in seiner übergroßen Mehrheit nicht will.

 Günter Deckert

 


Top

Günter Deckert – mit 32 Jahren einer der jüngsten Oberstudienräte (E / F) in Bad.-Württemberg / Opfer des Radikalenerlasses am 9. Nov. 1988 = | Existenzvernichtung --- Statt einer heutigen Pension von über 3500 € / Monat nur eine Kleinstrente von 930 €.