Startseite
Aktuelles
Silvester 2015/2016
Kicker
Strafanzeige
Das Lustgeschäft Not
Märzwahlen 2016
Deckert wählt NPD
Asylkriminalität
Clausnitz
Flüchtlingsunter.
Mogelpackung
Gute Zitate - 12/15
Regionalwahlen in FR
Anzeige gegen Merkel
Januar-März 2015
Archiv (2014)
16 Thesen für PEGIDA
Wer ist G. Deckert?
Vor Ort (Kommunales)
Kommentare
Überfremdung
Buch: Hinter Gittern
Buchempfehlungen
Postkarten
Revisionismus / §130
Auschwitz/Oswiecim
Wannsee-Konferenz
Wulf-Anzeige
Recht
Spenden
Verweise
Videos
Kontakt

Günter Deckert, Ex-OStRat, Opfer des so. Radikalenerlasses am 9. Nov. (!) 1988 und politischer brddr-Häftling (§ 130) Okt. 1995 – Okt. 2000 sowie 1 – 5/2013

Pf. 100 245

69442 Weinheim/B., den 3. Okt. 2015 (?angeblich „Tag der DEUTSCHEN Einheit“*)

 

An

Die zuständige Staatsanwaltschaft über Revier Weinheim mittels Fernbrief, E-Brief + persönliche Abgabe am 5.d.M., um „sicher zu gehen“!

Weiteren Dritten zur Kenntnis!

Strafanzeige / - antrag

aus allen (1) rechtlichen Gründen gegen eine Angela Merkel(-Sauer), kinderlos, z. Z. Kanzlerin des polit. Gebildes brddr (1) sowie gegen alle Hiwis (als Mittäter) in Politik, Verwaltung und Wirtschaft, die derzeit dazu beitragen, das DEUTSCHE Volk, nach wie vor der Souverän, in der Theorie, im Bereich der brddr durch eine Exoten-Invasion nicht nur zur Minderheit zu machen, sondern auch völkisch zu vernichten durch Verrassung/Bastardierung (2) und Austausch gegen Exoten. --- Das ist strafwürdiger als der Tatbestand des Hochverrates.

 

Begründung / Beweise –

Nicht erforderlich. – Die Absichten und die Taten sind aus den Medien bekannt. --- Das „Zahlenwerk“ ebenfalls. –BuMi des Innern, BA f. Migration usw.

 

Kritische Stimmen von Gewicht auch aus dem Bereich der Etablierten, u.a. Alt-Kanzler Schmidt, werden bei den Sachbearbeitern ebenfalls als bekannt vorausgesetzt.

 

Indes nachfolgend die Einschätzung und Meinung von Dr. jur. Otto Uhlitz, Staatsrechtler und ehemaliger Berliner Senatsdirektor, angeblich SPD, in „Aspekte der Souveränität1987.“, Kiel

„Es kann nicht angehen, daß wegen Vorbereitung eines hochverräterischen Unternehmens bestraft wird, wer die Staatsform der BRD*** abändern will, während der, der das deutsche Staatsvolk in der BRD*** abschaffen und durch eine multikulturelle Gesellschaft ersetzen und auf deutschem Boden einen Vielvölkerstaat etablieren will, straffrei bleibt.

Das eine ist korrigierbar, das andere nicht und daher viel verwerflicher und strafwürdiger. Diese Rechtslage wird auch der Generalbundesanwalt nicht auf Dauer ignorieren können.“

  • Dieser Tag müßte am 9. November und NICHT am 3. Oktober gefeiert werden.  Doch dies wird er nicht... – aus Rücksicht auf die Juden ....

(1)   Das GG ist KEINE Verfassung! Der Souverän hat NIE ab- und zugestimmt! Ptof. jur. C. Schmid, SPD (MdB), 1948 vor dem sog. Parlamentar. RatSPD;  sprach von einer OMF = „Organisationsform einer Modalität der Fremdherrschaft“.

(2)   Stoiber, CSU, als bayr. Innenminister, Anfang der 90er Jahre, sprach von der „Verrassung der deutschen Volksgemeinschaft“. --- Damals im Ausländerrecht wie folgt: „Die Bundesrepublik ist kein Einwanderungsland; sie strebt nicht an, die Anzahl der deutschen Staatsangehörigen durch Einbürgerung zu vermehren.“ § 10, 2.3. der Einbürgerungsrichtlinien in der Änderung vom 20.1.1987. ---S. 156, AusR – Beck-Texte im dtv, Br. 5537, 11. Auflage, München, Nov. 1997

*** Gilt natürlich auch für die heutige BRDDR.

Ich gehe davon aus, daß ich vom Ergebnis der Ermittlungen in Kenntnis gesetzt werde.

 

Hochachtungsvoll

 

(Günter Deckert)


Top

Günter Deckert – mit 32 Jahren einer der jüngsten Oberstudienräte (E / F) in Bad.-Württemberg / Opfer des Radikalenerlasses am 9. Nov. 1988 = | Existenzvernichtung --- Statt einer heutigen Pension von über 3500 € / Monat nur eine Kleinstrente von 930 €.